Gelenkblockaden lindern mit Chiropraktik

Die Chirotherapie ist eine nicht invasive, manuelle Behandlungsmethode und bedeutet, dass mit der Hand behandelt, bzw. therapiert wird. Die Behandlungsmethode baut darauf auf, durch die Selbstheilungskraft des Körpers bestimmte Störungen zu beheben. Primär geht es dabei um die Beziehung zwischen Wirbelsäule und Nervensystem. Mithilfe der Chirotherapie sollen behebbare Funktionsstörungen des Bewegungsapparates therapiert werden. Auch in der Orthopädie und Unfallchirurgie Golzheim (Düsseldorf) wird Chirotherapie durchgeführt.

Wann hilft ein Gang zum Chirotherapeuten?

Ein häufiges Anwendungsgebiet sind Gelenksblockaden der Wirbelsäule, welche mit Schmerzen und Verspannungen einhergehen. Je nachdem, welcher Abschnitt der Wirbelsäule von der Blockade betroffen ist, kommen auch noch andere Symptome hinzu. Bei einer Blockade im Halswirbelsäulenbereich können Kopf- und Nackenschmerzen, Schwindel, aber auch Hör- und Sehstörungen hinzukommen. Im nächsten Abschnitt -der Brustwirbelsäule- können Schulter- und Rückenschmerzen und sogar Verdauungsprobleme an zusätzlichen Symptomen auftreten. Ist der untere Teil der Wirbelsäule- die Lendenwirbelsäule- blockiert, kann es zu Schmerzen in der Hüfte, den Beinen oder im Unterleib kommen.
Wenn Sie mit Beschwerden dieser Art in die Orthopädie und Unfallchirurgie Golzheim (Düsseldorf) kommen, werden Sie zunächst gründlich untersucht. Neurologische und orthopädische Tests sollen dabei helfen, den Ursprung der Funktionsstörung zu finden. Oft handelt es sich dabei um eine sogenannte Subluxation, eine Fehlstellung des Wirbelkörpers zu den benachbarten Wirbeln.

Wie behandelt der Chirotherapeut?

Im Rahmen einer Zusatzausbildung erlernen Mediziner, wie auch die Fachärzte unserer Gemeinschaftspraxis, spezielle Handgriff-Techniken. Gelenksblockaden können so diagnostiziert und behandelt werden. Es wird zwischen der Mobilisation, der sogenannten weichen Technik, und der harten Technik, der Manipulation, unterschieden. Mit der weichen Technik werden Verspannungen der Muskulatur beeinflusst. Die Manipulation soll für eine Verbesserung der gestörten Gelenkbewegungen sorgen. Allerdings kommt diese Behandlungsart nicht für jeden in Frage. Wer an Osteoporose, Fehlbildungen oder einem Knochentumor leidet, kommt nicht für die Manipulation in Frage. Auch Arthrose oder ein Bandscheibenvorfall muss im Vorfeld ausführlich diskutiert werden.
Ziel der Chiroptherapie ist es, die Beweglichkeit wiederherzustellen, Schmerzen zu lindern und eine Chronifizierung zu vermeiden.
Oft wird Chiropraktik und Chirotherapie gleich gesetzt, was allerdings falsch ist. Die Chirotherapie befasst sich ausschließlich mit der Behandlung der Gelenksblockaden. Die Chiropraktik bezieht Wechselwirkungen zwischen Bewegungsapparat, Organen und Nervensystem mit ein.
Eine chirotherapeutische Behandlung ist insbesondere im Bereich der Halswirbelsäule Vertrauenssache, da bei unsachgemäßer Durchführung Schädigungen möglich sind. In der Orthopädie und Unfallchirurgie Golzheim befinden Sie sich in besten Händen. Sie können sicher sein, dass unsere Fachärzte nach den neuesten Ausbildungskriterien arbeiten und über einen weiten Erfahrungsschatz verfügen, sodass Sie unbesorgt eine chirotherapeutische Behandlung in Anspruch nehmen können.

Jetzt Termin vereinbaren